Christmas Chocolate-Banana-Cinnamon Cookies

11.21.2016

Since the end of November is approaching –
and hence the beginning of my Christmas
mood – I slowly started to get out my
favorite cookie recipes.

christmas-cookies-3

Like every year at the beginning of November the shops are full of Christmas decorations and food as far as the eye can see. Gingerbread, advent calendars, Christmas chocolate and shop windows decorated with Christmas trees. And if that was not enough Christmas spirit for the beginning of November, even the Christmas markets here in Paris are already in full swing. Don’t get me wrong. I love Christmas. But for me it is more than just decoration and food. It is rather like a feeling. Sitting on the couch with a cup of hot chocolate watching a Christmas movie and spending time with friends and the family. I know … that sounds so clichéd. But it is the time of the year when I think more than ever of the good old times. When the whole family comes together. Baking cookies, sipping children’s punch – ok I said it was not all about food, but since it is a big part of Christmas I can’t help but thinking of that, too – do Christmas tree shopping and decorating it on the morning of the 24th. For me those are really precious memories.
But with all that Christmas spirit 8 weeks before Christmas I always have the feeling that by Christmas Eve all that festive mood has already vanished. Is it really necessary to start all that trouble that early? Is it really all about money nowadays? For my part, I try to escape from that turmoil until the beginning of December.

But since the end of November is approaching – and hence the beginning of my Christmas mood – I slowly started to get out my favorite cookie recipes. As I am very much into healthy diet and don’t eat wheat I had to find some alternatives so I don’t have to go without all those Christmas dainties. Over the years I was able to compile a small selection of my favorite recipes.
This is one of them: CHOCOLATE-BANANA-CINIMON COOKIES

 

40g      ground almonds

40g      chopped almonds

50g      dark chocolate {80% Cacao}, chopped

1          ripe bananas

1          egg

1 tsp   cinnamon {or more or less depending on the personal taste; can also be replaced by vanilla
aroma or gingerbread spices}

Stevia {for those who like it sweeter}

 

First of all you need to mash the banana and mix it with the remaining ingredients. Stir in the chocolate chips last. Drop dough by rounded tablespoonfuls about 2 inches apart onto ungreased cookie sheet. Use a cup or a glass to get perfect circles. Heat the oven to 350^F and bake the cookies for about 12 minutes until they have a golden color. After about 8 minutes you can cut out the inner circles and add some sugar grains or nuts. Last but not least melt some dark chocolate and decorate the cookies. Et voilà!

//

Wie jedes Jahr pünktlich Anfang November sind die Läden voll mit Weihnachtsartikeln soweit das Auge reicht. Von Dekorationen über Lebkuchen und auch die Adventskalender dürfen natürlich nicht fehlen. Und als wäre das nicht schon genug Vorweihnachtsstimmung Anfang November, sind hier in Paris sogar die Weihnachtsmärkte schon in vollem Gang.
Es ist nicht so, dass ich Weihnachten nicht mag. Ganz im Gegenteil. Aber für mich ist Weihnachten mehr als nur Dekoration und Essen. Weihnachten ist für mich die Zeit auf der Couch mit heißer Schokolade und die Zeit mit den Freunden und der Familie. Das hört sich super klischeehaft an, aber es ist die Zeit, in der ich mehr als sonst an die guten alten Zeiten denke. Plätzchen backen, Kinderpunsch am Abend – so viel zum Thema es geht nicht nur ums essen, aber nachdem es ja doch eine große Rolle zur Weihnachtszeit spielt, schweifen die Gedanken doch das ein oder andere mal zu den Leckereien – und Christbaum-Shopping, der dann am 24.12 endlich geschmückt wird.

Aber mit der ganzen Industrie, die sich jedes Jahr mehr und mehr ausbaut, geht das Weihnachtsgefühl verloren. Ist es wirklich notwendig schon 8 Wochen vorher die Geschäfte mit Weihnachtssachen zu überfluten? Geht es heutzutage wirklich nur noch um Profit? Ich für meinen Teil versuche mich jedes Jahr aufs Neue bis Anfang Dezember so gut es geht dem Trubel zu entziehen.

Aber nachdem der erste Dezember ja jetzt doch schon immer näher rückt, habe ich langsam schon mal meine ersten Rezepte für Weihnachtskekse rausgeholt. Da ich sehr auf meine Ernährung achte und kein Weizen esse {aber gleichzeitig natürlich nicht auf die ganzen Leckereien verzichten möchte!} habe ich mir im Laufe der Jahre eine kleine Sammlung mit meinen Lieblingsrezepten zusammengestellt. Das ist eines davon, das ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte: SCHOKO-BANANEN-ZIMT KEKSE

40g      Mandeln gemahlen

40g      Mandeln gehackt

50g      dunkle Schokolade gehackt (80% Kakao)

1          reife Banane

1          Ei

1 TL   Zimt (Je nach Geschmack auch mehr oder weniger; kann auch durch Vanillearoma oder
           Lebkuchengewürz ersetzt werden)

Stevia (für die, die es gerne etwas süßer mögen)

Als erstes wird die Banane zerdrückt und mit den restlichen Zutaten gut verrührt. Die Schokostücke gebe ich immer ganz zum Schluss dazu. Nun mit Hilfe von 2 Teelöffeln portionsweise kleine Teigberge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und plattdrücken. Mit einer Tasse oder einem Glas kann man den Kreisen zum Schluss noch den letzten Schliff geben. In der Zwischenzeit den Ofen bei 180° vorheizen und die Kekse für etwa 12 Minuten backen. Nach ca. 8 Minuten kann man die Kekse noch einmal herausholen und mit einer kleinen kreisförmigen Form die Löcher in der Mitte herauszustechen und Zucker- oder Nusskörner auf die Kekse streuen. Zu guter Letzt wird dunkle Schokolade geschmolzen und mit einem kleinen Löffel über die fertigen Kekse gegossen. Et voilà.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *